SIERRANIEVES.COM en Español SIERRANIEVES.COM in English SIERRANIEVES.COM in Deutsch



 
REISEPLANUNG
Lage
Naturpark
und
Biosphärenreservat
Aktivurlaub
Routenführung
mit GPS
Ländliche
Unterkünfte
Restaurants
Kontaktinfos
Das Klima

El Tiempo en Málaga
 
 
DOWNLOADS
Download-Bereich
Themenvideos

 

 

 

 


 

DIE HERSTELLUNG VON "MOSTWEIN"

Definitionsgemäß ist Most der gepresste Saft der Traube, bevor er vergärt und in Wein verwandelt wird. Doch in der Sierra de las Nieves gibt es zwei Ortschaften, nämlich Tolox und Yunquera, wo man den schon vergärten Wein als Most bezeichnet. Früher gab es noch mehr Gebirgsdörfer, die ihren Wein auf handwerkliche Art in Weinkellern und Keltern herstellten, doch heutzutage ist diese Tradition nur noch in den genannten Ortschaften Tolox und Yunquera erhalten.

Die Weinberge liegen im Gebirge; sie schmiegen sich an die zerklüfteten Hänge der Sierra de las Nieves, und ihre Trauben können von hier nur mit Hilfe von Lasttieren zum Kelter gebracht werden. Der "vino mosto" aus der Sierra ist weiß, trocken und hat einen hohen Alkoholgehalt. Gegen Ende September beginnt die Weinlese der weißen Traubensorten, die nach der Maischebereitung und der Vergärung zu Weißwein werden. Bis vor nicht allzu langer Zeit hat man die Trauben mit Sandalen aus Pfriemgras zur Maische zertreten, aber wie bei vielen anderen Arbeiten hat man sich auch hierbei an die Neuerungen der modernen Zeit angepasst.

Der Wein, der für die Destillierung bestimmt wird, weil er nicht zum Trinken geeignet ist, wird als "vino de quema" (etwa: Brennwein) bezeichnet. In diesem Zusammenhang gibt es hervorragende Referenzen von Schnapsbrennereien, in denen die berühmten Branntweine von Ojén und Yunquera hergestellt wurden.

Trotz ihrer Qualität wurden die Weine aus der Sierra de las Nieves niemals so vermarktet, wie sie es verdient hätten, denn die Ernte war für den Eigenverbrauch oder für den losen Verkauf vorgesehen. Die Weinberge in der Sierra haben schon gegen Ende des 19. Jh. durch die Plage der Reblaus einen herben Schlag hinnehmen müssen, und wenn nicht irgendwelche Maßnahmen oder Regelungen getroffen werden (durch geregelte Herkunftsbezeichnung, Werbung und Marketing usw.), durch welche die Zukunft dieser Weine gesichert wird, dann werden sie aussterben. Es wird von ihnen nur noch die Erinnerung in den Köpfen der Menschen und die verfallenen Mauern der ehemaligen Kelter übrig bleiben.

 

 

Vereinigung für Ländliche Entwicklung Sierra de las Nieves

Edificio Sierra de las Nieves, Paraje de Río Grande-Las Millanas, s/n - 29109- Tolox (Málaga) - Tlf.: 952 48 28 21 - Fax: 952 48 29 44

email: agdr@sierranieves.com